Die Helfer sind zunehmend besorgt darüber, dass die Kampagne 2020 bereits als Referendum über Trumps Umgang mit dem Covid definiert werden könnte und eine historische Verlagerung hin zu Optionen für entfernte und frühzeitige Abstimmungen beinhalten wird. (.)

Es wird früh spät.

Präsident Donald Trump beruhigt die Republikaner privat, die besorgt über seine Defizite gegenüber dem Demokraten Joe Biden sind. Er stellt fest, dass noch drei Monate bis zum Wahltag verbleiben, und erinnert sie an die bahnbrechenden Ereignisse, die sein Comeback 2016 vorangetrieben haben. Aber vier Jahre später ist die Dynamik sehr unterschiedlich.

Die Helfer sind zunehmend besorgt darüber, dass die Kampagne 2020 bereits als Referendum über Trumps Umgang mit der COVID-19-Pandemie definiert werden könnte und eine historische Verlagerung hin zu Optionen für entfernte und frühzeitige Abstimmungen beinhalten wird. Die Kampagne des Präsidenten bemüht sich um einen Reset, pausiert Werbung und bemüht sich, sowohl eine zusammenhängende Botschaft als auch einen Weg zu finden, den Präsidenten sicher vor den Wählern auf die Straße zu bringen.

Trump trug zum Tumult bei, indem er sich öffentlich fragte, ob die Wahl verzögert werden sollte, während er die unbegründete Behauptung aufstellte, dass die Neigung zur Briefwahl zu einem weit verbreiteten Wahlbetrug führen würde. Dieser Vorschlag zog eine seltene Zurechtweisung von Republikanern nach sich, von denen viele das Weiße Haus leise warnten, dass dies als ein Eingeständnis interpretiert werden könnte, dass der Präsident verliert und ihre Chancen auf eine Beibehaltung des Senats beeinträchtigen könnte.

Und sie warnten, dass die Zeit knapp wird: Der erste Staat, der frühzeitig abstimmt, das wichtige Schlachtfeld von North Carolina, beginnt am 4. September mit dem Prozess. „Er verliert und die Flugbahn des Rennens bewegt sich von ihm weg“, sagte Steve Schmidt , ein hochrangiger Berater für die Präsidentschaftskampagne 2008 des Republikaners John McCain und ein Gegner von Trumps Wiederwahl.

« Die Menschen stimmen zu einem bestimmten Zeitpunkt ab: Auch wenn sich der Präsident im Oktober politisch erholt, ist dies für diejenigen, die bereits gewählt haben, irrelevant. » Ein plötzlicher Stopp in Trumps teuren Fernsehwerbungen in der vergangenen Woche machte die Herausforderung der Kampagne deutlich. Es kam nur zwei Wochen nach einem Personalwechsel und zwei Monate, nachdem Trumps früherer Kampagnenmanager einen Todesstern-Ad-Blitz auf Biden ausgelöst hatte, der nur mit dem weiteren Rückgang der Unterstützung des Präsidenten zusammenfiel.

Die Kampagne spielte die Werbepause herunter und sagte, dass der neue Kampagnenmanager, Bill Stepien, analysieren wollte, wann und wo Trumps Werbebotschaft geliefert wurde. Ein erheblicher Teil der Zeit für Fernsehwerbung wurde bereits vom Tag der Arbeit bis zur Wahl reserviert, und die Kampagne kündigte an, die Werbung am Montag neu zu starten.

Der Kauf wurde mit Blick auf den neuen Wahlkalender getätigt. Das alte Sprichwort, dass die meisten Amerikaner erst dann auf eine Kampagne achten, wenn der Tag der Arbeit beiseite geworfen wurde, wurde in einem Jahr beiseite geworfen, in dem das neuartige Coronavirus mehr als 150.000 Menschen in den USA getötet und die Regeln der amerikanischen Gesellschaft neu geschrieben hat.

Erhalten Sie Live-Aktienkurse von BSE, NSE, dem US-Markt und dem neuesten Nettoinventarwert, Portfolio von Investmentfonds, berechnen Sie Ihre Steuer mit dem Income Tax Calculator und kennen Sie die Top Gainer, Top Loser und Best Equity Funds des Marktes. Like uns auf Facebook und folge uns auf Twitter.

Financial Express ist jetzt im Telegramm. Klicken Sie hier, um unserem Kanal beizutreten und über die neuesten Nachrichten und Updates von Biz auf dem Laufenden zu bleiben.