Gaming : Amazon stellt den Cloud Gaming Service Luna vor

Amazon hat seinen eigenen Cloud-Gaming-Dienst namens Luna vorgestellt, der Amazon Web Services (AWS) als Rückgrat verwenden wird. CNET berichtet, dass der Dienst die Fähigkeit ankündigt, überall zu spielen, einschließlich iPhone und iPad. Sie können ab heute einen frühzeitigen Zugriff auf den Dienst beantragen.

Amazon Luna-Plattformen

Laut Amazon wird Luna beim Start über Web-Apps auf PC, Mac, Amazon-eigenen Fire TV-Geräten sowie iPhone und iPad spielbar sein. Eine Android-Version soll ebenfalls in Kürze verfügbar sein.

Dies ist ein bemerkenswerter Unterschied zwischen Luna und den Cloud-Gaming-Diensten von Microsoft und Google – xCloud bzw. Stadia -, die auf Apple-Richtlinien gestoßen sind, die das Spielen auf iOS-Geräten verhindert haben. Apple hat kürzlich seine Regeln geändert, aber Microsoft hat eine Erklärung veröffentlicht, in der behauptet wird, dass dies für Gamer immer noch eine schlechte Erfahrung ist.

Luna wird vorerst auf dem US-amerikanischen Festland erhältlich sein. Es ist in Hawaii, Alaska oder den USA noch nicht verfügbar.

Luna + Abonnement-Service

Amazon bietet einen Luna + -Spielkanal an, über den Sie zu einem Abonnementpreis auf eine Spielebibliothek zugreifen können. Während der frühen Zugriffsphase wird Luna + eine Reihe von Spielen enthalten, darunter Resident Evil 7, Control und A Plague Tale: Innocence. Es kostet 6 US-Dollar pro Monat und Amazon verspricht für einige Spiele eine Qualität von bis zu 4K mit 60 FPS. Mit Luna + können Sie auf zwei Geräten gleichzeitig spielen.

Amazon kündigte außerdem eine Partnerschaft mit Ubisoft an, um über Luna einen speziellen Spielekanal anzubieten. Damit haben Sie Zugriff auf neue Spiele wie Assassins Creed Valhalla, Far Cry 6 und Immortals: Fenyx Rising am Veröffentlichungstag. Die Preise für diese Spiele oder den Ubisoft-Kanal wurden nicht detailliert angegeben.

Amazon gibt bekannt, dass es mindestens 30 Tage vor Ablauf der frühen Zugriffsfrist kündigen wird. Du kannst dir alle für Luna + angekündigten Spiele unten ansehen:

Luna + Early Access-Spielbibliothek:

Resident Evil 7ControlPanzer DragoonA Plague Tale: InnocenceThe Surge 2Yooka-Laylee und das unmögliche VersteckIconoclastsGRIDABZUBrothers: Eine Geschichte von zwei Söhnen

Amazon Luna Plus Twitch

Amazon nutzt auch sein Eigentum an Twitch. Auf der Luna-Oberfläche werden Twitch-Streams für Spiele angezeigt, die vom Dienst unterstützt werden, und Spieler können Spiele direkt vom Twitch aus starten. Dies ähnelt der von Google versprochenen Funktionalität für Stadia und YouTube.

Die Twitch-Funktionalität mit einem konkurrierenden Dienst könnte auch erklären, warum Microsoft nach dem Schließen von Mixer eine Partnerschaft mit Facebook Gaming anstelle von Twitch eingegangen ist.

Amazon Luna Hardware

Amazon Luna ist ein Cloud-Gaming-Dienst, der die Vorteile Ihrer bereits vorhandenen Geräte nutzen soll. Daher stellt Amazon keine dedizierte Hardware dafür her – mit einer bemerkenswerten Ausnahme. Der Amazon Luna Controller ist ein Alexa-fähiger Controller, der eine direkte Verbindung zum Cloud-Dienst herstellt, um eine geringere Latenz zu erzielen, ähnlich wie der Google Stadia-Controller. Und da es direkt mit dem Dienst anstelle der App verbunden ist, können Sie den Bildschirm einfach wechseln, ohne die Synchronisierung Ihres Controllers zu ändern. Es wird während des frühen Zugriffszeitraums für 50 US-Dollar erhältlich sein.

Sie können auch mit jedem normalen Bluetooth-Gamecontroller oder mit Tastatur und Maus spielen.

Luna-Gerätekompatibilität:

PC (erfordert Windows 10 mit Unterstützung für DirectX 11) Mac (OSX 10.13+) FireTV-Geräte (Fire TV Stick – 2. Generation, Fire TV Stick 4K oder Fire TV Cube – 2. Generation) Chrome-Webbrowser (Version 83+) für PC und MacSafari Webbrowser (iOS14) für iPhone und iPad

Frühe Zugangsanmeldungen

Sie können jetzt über die offizielle Website eine Einladung für einen frühen Zugriff anfordern. Amazon empfiehlt eine 5-GHz-WLAN-Verbindung für die beste Erfahrung, unterstützt jedoch beide. Außerdem können Benutzer damit rechnen, bis zu 10 GB pro Stunde bei einer Auflösung von 1080p zu verbrauchen.

Die Early-Access-Mitglieder werden auch gebeten, Feedback zu geben, um den zukünftigen Service zu beeinflussen. Das Unternehmen hat nicht angekündigt, wann Einladungen eintreffen oder wann die Vollversion des Dienstes gestartet werden soll.