Nebeneinander Vergleich von Taylor Swifts Folklore und Ihsahns Telemark-Albumcovers (Foto: Ihsahn IG)

Einige rufen Taylor Swift auf, weil sie angeblich das Artwork ihres neu veröffentlichten Folklore-Albums aus dem Cover von Telemark, einer EP des norwegischen Black Metal-Musikers Ihsahn, gehoben hat.

Die Kontroverse um Taylor Swift und Folklores Kunstwerke scheint vor einigen Tagen begonnen zu haben, als David Thiérrée, ein Künstler, der sich auf die Erstellung von Album-Covers für Metal-Bands spezialisiert hat, einen direkten Vergleich der Cover von Instagram veröffentlichte.

Thiérrée sagt, dass er das Telemark-Cover hergestellt hat; Das EP selbst ist im Februar dieses Jahres gefallen. « Ich hätte es für sie tun können, wahrscheinlich zu einem günstigeren Preis als dem, was sie bezahlt hat », schrieb der Cover-Art-Profi teilweise.

Ihsahn ging dann auf die Angelegenheit ein, veröffentlichte den Vergleich der Bilder nebeneinander und schrieb: „Also, schaut sich schon jemand das neue @taylorswift an? Ich persönlich mag das Design “, gefolgt von zwei Emojis. Beide (zugegebenermaßen ähnlichen) Umschläge verwenden ein Graustufen-Farbschema und zeigen Waldgebiete mit einer Reihe von Bäumen, obwohl die Bäume, die die Vorderseite der Folklore schmücken, voller und blattartiger sind. Auf dem Folklore-Cover ist Taylor zu sehen, der auf einen Baum und / oder den Himmel blickt, während das Telemark-Cover frei von Figuren ist.

Zum Zeitpunkt dieses Schreibens hatten weder Taylor Swift noch Beth Garrabrant, die Fotografin, die die Bilder für Folklore aufgenommen hatte, öffentlich zu den Vorwürfen Stellung genommen, die sich aus Telemarks Cover-Art ergeben. Fans nutzen jedoch die sozialen Medien, um ihre Meinung zu diesem Thema zu äußern.

« Und es ist buchstäblich nur ein Schwarzweißbild eines Waldes. Es gibt [sic] Unzählige Alben mit genau diesem Cover “, meinte ein möglicher„ Swiftie “.

Ein anderer Kommentator, der sich auf Instagram einmischte, äußerte eine fest formulierte gegenteilige Ansicht: „Meine Güte, Swifties, sagte in den Kommentaren, dass es nur Schwarzweißwald ist… Ich denke für sie ist Mona Lisa nur eine Frau und Sonnenblumen sind nur einige Pflanzen. Sie sind so tief wie die Musik ihres Idols. “

Abgesehen von der Kontroverse um Kunstwerke hat die Folklore bisher eine beeindruckende kommerzielle Leistung erbracht. Vor zwei Tagen berichteten Digital Music News, dass Swifts achtes Studioalbum in den ersten 24 Stunden 1,3 Millionen Mal verkauft worden war. Das Überraschungsprojekt, das Swift kurz vor seiner Veröffentlichung enthüllte, brach mit über 80 Millionen Stücken auch Spotifys eintägigen Streaming-Rekord für eine Künstlerin. Es ist auch das bislang größte Spotify-Debüt im Jahr 2020.

Apple Music-Abonnenten spielten das 16-Song-Werk mehr als 35 Millionen Mal und stiegen damit an die Spitze der am häufigsten gestreamten Popalben-Charts des Tages.