Entwurf von MundoHispánico
Aktualisiert in

6:59 EDT (10:59 GMT) 1, 2020

Die Behörden warnen vor mit Salmonellen kontaminierten Zwiebeln. In den USA sind Hunderte von Menschen durch den Verzehr von mit Salmonellen infizierten Zwiebeln krank geworden. Sie bitten, diese Zwiebeltypen nicht zu konsumieren oder mit ihnen Gerichte zuzubereiten.

Die Gesundheitsbehörden bestätigten, dass Hunderte von Menschen an einem Salmonellenausbruch erkrankt sind, der mit dem Verzehr von Zwiebeln in den USA zusammenhängt.

Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) warnten Freitagabend vor einem Salmonellenausbruch im Zusammenhang mit dem Zwiebelkonsum in mehreren Bundesstaaten der USA und sogar in Kanada.

In einer Erklärung auf ihrer offiziellen Website berichtete die CDC, dass ihre Experten und die der Food and Drug Administration (FDA) sowie Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens in mehreren Staaten den Ausbruch von Salmonellen untersuchen es wäre aus dem Verzehr von Zwiebeln der Marke Thomson International Inc. entstanden.

Die CDC warnte die breite Öffentlichkeit davor, die Zwiebeln von Thomson International Inc. oder die aus diesen Zwiebeln hergestellten Produkte zu konsumieren.

Sie gaben an, dass das mit dem Ausbruch verbundene kontaminierte Lebensmittel rote, weiße, gelbe Zwiebeln und eine Vielzahl süßer Zwiebeln der genannten Marke sein würden.

Aufgrund der Situation gab die CDC eine Warnung zur Lebensmittelsicherheit heraus, um Verbraucher, Restaurants und Einzelhändler davor zu warnen, Zwiebeln von Thomson International Inc. mit Sitz in Kalifornien zu essen, zu servieren oder zu verkaufen, berichtete Fox 13 ebenfalls.

CDC-Beamte baten die Verbraucher, ihre Kühlschränke zu überprüfen, um zu bestätigen, dass sie eine Packung Zwiebeln von Thomson International Inc. gekauft hatten, und sie in diesem Fall sofort wegzuwerfen.

Sie wiesen darauf hin, dass, wenn es nicht möglich ist zu überprüfen, woher die Zwiebeln stammen, sie auch weggeworfen werden sollten. Dies ist die gleiche Maßnahme, die sie für diejenigen empfehlen, die mit Zwiebeln etwas zubereiten, ohne ihre Herkunft zu kennen: « Werfen Sie sie weg, auch wenn niemand krank wird. »

Die Beamten rieten den Verbrauchern auch, dass sie, wenn sie in Restaurants essen oder Lebensmittel zum Mitnehmen kaufen, bei den Verkäufern nach der Herkunft der Zwiebeln fragen sollten und den Kauf nicht tätigen sollten, wenn sie dies nicht wissen.

« Menschen, die an diesem Ausbruch erkrankt sind, gaben an, rohe Zwiebeln in frisch zubereiteten Lebensmitteln wie Salaten, Sandwiches, Wraps, Saucen und Dips zu essen », heißt es in der CDC-Erklärung.

Die Behörden rieten Restaurants, Händlern und Einzelhandelsgeschäften außerdem, keine Zwiebeln von Thomson International Inc. oder mit ihnen zubereitete Mahlzeiten zu servieren oder zu verkaufen.

Laut Fox 13, unter Berufung auf die FDA, wurden die roten Zwiebeln von Thomson International mit einem Ausbruch in Verbindung gebracht, bei dem 396 Menschen in 34 Bundesstaaten der USA und mehr als 100 Menschen in Kanada, dem Land, in das diese Lebensmittel exportiert wurden, krank wurden. .

Die CDC erklärte in der Gesundheitsempfehlung, dass die Mehrheit der mit Salmonellen infizierten Personen nach 6 Stunden oder 6 Tagen Exposition gegenüber den Bakterien an Durchfall, Fieber und Magenkrämpfen leidet.